Im Kleintiergehege am Haus Fichtelbergblick sind neue Bewohner eingezogen. Die Hasenmama mit ihren fünf kleinen Babyhasen freuen sich über ihr neues großzügiges Zuhause. Nach Umbau des Hasenstalles im Juli diesen Jahres, ist reichlich Platz auch für...

weiterlesen

Demnächst: Tagespflege im Marienstift

Fragen? Telefon: 03774 265-100

weiterlesen
weitere Meldungen

Pflegeleitbild

WOHNEN - BETREUEN - PFLEGEN

Die persönliche Beziehung zwischen unseren Bewohnern und Mitarbeitern hat für uns besondere Bedeutung. Aus diesem Grund führen wir eine Kombination aus Bezugspflege und Bereichspflege durch, mit dem Ziel einer "reinen" Bezugspflege.

Unter WOHNEN verstehen wir

  • unseren Bewohnern einen persönlichen Lebens- und Wohnort anzubieten
  • die Gestaltung einer an die Normalität orientierten Wohn- und Alltagssituation, mit dem Ziel einer selbständigeren Lebensführung
  • die Wahrung der Privat- und Intimsphäre

Eine individuelle und wohnliche Gestaltung ist für uns besonders wichtig. Symbole aus der "alten Zeit" und persönliche Gebrauchsgegenstände sorgen für eine vertraute, heimische (und nicht Heim-) Atmosphäre.

Bei der Ausstattung wurde darauf geachtet, dass die Einrichtung ein Gefühl der Wärme und Wohnlichkeit auslöst, gleichzeitig jedoch nutzungsfreundlich und funktional ist.

Unter BETREUEN verstehen wir

  • eine Tagesgestaltung die unsere Bewohner als nützlich, wertvoll und zufrieden stellend erleben
  • eine ganztägige tagesstrukturierte Beschäftigung unserer Bewohner entsprechend ihrer Vorlieben, Fähigkeiten und jeweiligen Tagesform
  • dass die Bewohner auf Grund ihres Krankheitsbildes in unterschiedlichen Gruppen beschäftigt werden

In unserer Einrichtung leben viele Menschen, die sich in ihrem Krankheitsbild, Verhalten und Vorlieben erheblich voneinander unterscheiden. Deshalb bieten wir unseren Bewohnern eine auf sie angepasste individuelle Betreuung in verschiedenen Gruppen an.

Betreuung dementiell erkrankter Bewohner
Bei der Betreuung von demenzkranken Bewohnern verfolgen wir einen mileutherapeutischen Ansatz, d.h. wir schaffen Betreuungsangebote auf Grund der biografischen Daten der Bewohner.

Betreuung chronisch mehrfach beeinträchtigte alkoholabhängige Bewohner (CMA) / Bewohner mit Korsakow-Syndrom
Bei chronisch mehrfach beeinträchtigten Bewohnern und Bewohnern mit Korsakow-Syndrom sind tagestrukturierende Angebote wesentlicher Bestandteil der Betreuung. Über das Leistungsangebot der allgemeinen Pflegeleistung hinaus wird mittels klarer Tagesstruktur an Ressourcen angeknüpft, um vorhandene Alltagsfähigkeiten zu trainieren, Selbständigkeit zu erhalten und dadurch Erfolgserlebnisse sowie Selbstbestätigung zu erfahren.

Unter PFLEGEN verstehen wir

  • die ganzheitliche und aktivierende Pflege. Diese wird von uns für jeden Bewohner individuell nach dem Pflegemodell von Liliane Juchli "der Aktivitäten des täglichen Lebens" (ATL's) geplant und durchgeführt
  • unsere Bewohner als Einheit von Körper, Geist und Seele zu sehen - wir schätzen seine Einzigartigkeit und die hieraus resultierenden Wünsche und Bedürfnisse unter Beachtung seiner Herkunft und Biografie
  • unsere Leistungen nach dem neuesten Stand pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse zu erbringen

Neben der wohnlichen Ausgestaltung der Räumlichkeiten und der Bereitstellung von unterschiedlichen Beschäftigungsmöglichkeiten ist die Pflege eine wesentliche Hauptaufgabe der Einrichtung. Dabei orientieren wir uns am neuesten Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse. Hierzu werden regelmäßig Schulungen und Weiterbildungen in unserem Haus durchgeführt. Im Rahmen des Qualitätsmanagements erstellen und überarbeiten wir unsere Pflegestandards, die nicht nur Sicherheit im Umgang mit den Bewohnern geben, sondern auch den hohen Anspruch an unsere Leistungen definieren.