Es ist „tierisch kalt“ – aber unsere Tiere trotzen der Kälte und dem Winter, auch mit der Unterstützung unserer Bewohnerinnen und Bewohner. Tiere haben unterschiedliche Strategien, um Kälte und Frost zu überstehen. Durch die gute Versorgung in...

weiterlesen

Noch rechtzeitig vor Weihnachten wurde am 17.12.2018 vor dem Neubau unseres Pflegeheimes Antonshöhe ein 4 m großer Schwibbogen aufgestellt. Dieser hat eine besondere Geschichte. Mit Bekanntwerden des Pflegeheimneubaus auf dem Gelände, wo bis 1997 das...

weiterlesen
weitere Meldungen

Es ist „tierisch kalt“

Es ist „tierisch kalt“ – aber unsere Tiere trotzen der Kälte und dem Winter, auch mit der Unterstützung unserer Bewohnerinnen und Bewohner. Tiere haben unterschiedliche Strategien, um Kälte und Frost zu überstehen. Durch die gute Versorgung in Johanngeorgenstadt wie auch

Es ist „tierisch kalt“ – aber unsere Tiere trotzen der Kälte und dem Winter, auch mit der Unterstützung unserer Bewohnerinnen und Bewohner. Tiere haben unterschiedliche Strategien, um Kälte und Frost zu überstehen. Durch die gute Versorgung in Johanngeorgenstadt wie auch der Alpakas in Schwarzenberg harren sie der Dinge und blicken aus ihren eingeschneiten „Häusern“ auf Schneeflocken und Schneeberge. Am wenigsten Probleme hat in Johanngeorgenstadt das von Michael Fischer-Art gestaltete Pferd, welches standhaft das Schneetreiben über sich ergehen lässt.