Schülerinnen und Schüler besuchen auch die Einrichtungen der EKH mbH - Woche der offenen Unternehmen vom 13. bis 17. März 2023

Die "Woche der offenen Unternehmen“ ist eine Initiative der Wirtschaftsförderung Erzgebirge. Alle sind froh, dass den…

weiterlesen

Die SPD Landtagsabgeordnete und gesundheitspolitische Sprecherin Frau Simone Lang hatte zum Austausch über aktuelle Themen mit der sächsischen Sozialministerin ins "Gut Förstel" nach Raschau-Markersbach eingeladen. Da Geschäftsführer Bode selbst zu…

weiterlesen

Gespräch mit Staatsministerin für Soziales, Petra Köpping

Die SPD Landtagsabgeordnete und gesundheitspolitische Sprecherin Frau Simone Lang hatte zum Austausch über aktuelle Themen mit der sächsischen Sozialministerin ins "Gut Förstel" nach Raschau-Markersbach eingeladen. Da Geschäftsführer Bode selbst zu einem Termin im Sozialministerium in Dresden war, nahm Herr Schaarschmidt stellvertretend den Termin wahr.

Die SPD Landtagsabgeordnete und gesundheitspolitische Sprecherin Frau Simone Lang hatte zum Austausch über aktuelle Themen mit der sächsischen Sozialministerin ins "Gut Förstel" nach Raschau-Markersbach eingeladen.

Da Geschäftsführer Bode selbst zu einem Termin im Sozialministerium in Dresden war, nahm Herr Schaarschmidt stellvertretend den Termin wahr. Akteure verschiedener Träger aus dem Erzgebirge brachten ihre Standpunkte zu vielen Themen auf den Tisch.

Dazu gehörten u.a. Personalbemssungsmodell, Dokumentation, Anerkennung ausländischer Mitarbeiter/innen, Zeitarbeit, Pflegekosten, Verwaltungsaufwand, Einordnung von Einrichtungen oder die schwierigen Rahmenbedingungen zur Rekrutierung sowie Aus- und Weiterbildung von Fachpersonal.

In lockerer und trotzdem sehr informativer sowie intensiver Runde brachten die Heim- und Pflegedienstleiter ihre Anliegen vor, welche die Ministerin mit nach Dresden bzw. in den Bund nehmen möchte.

Nunmehr sind alle gespannt, welche Themen und Schwerpunkte weiterverfolgt und bearbeitet werden.

gez. Paul Schaarschmidt
Heimleiter Wohnstätte Haus Fichtelbergblick

Fotos: Büro MdL Simone Lang