Vor zwölf Jahren übergaben Geschäftsführer Thoralf Bode und der in Leipzig geborene Künstler Michael Fischer-Art der Wohnstätte für Menschen mit Behinderungen „Haus Fichtelbergblick“ ein mannshohes Pferd aus Glasfaser. Seither gehörte das farbenfrohe…

weiterlesen

Film ab – EKH ist mit dabei!

 

Das Ring-Kino Schwarzenberg erhält neue, bequemere Sitze. Dies war dringend notwendig, aber Finanzhilfen des Bundes konnten für das Schwarzenberg Kino in diesem Jahr nicht mehr genutzt werden. So startete die…

weiterlesen

Mit der EKH "verreisen" ...

Seit kurzem können Bewohner in den Einrichtungen der EKH mbH bequem und gefahrlos am Ostseestrand spazieren, einen Zoobesuch durchführen, um die Welt reisen und vieles mehr. Möglich wird das mit Virtual Reality.

Die über die Fa. Maywood Media erworbene VR-Brille wurde durch ein 2018 gegründetes Netzwerk aus Vertretern der Medien- und Pflegebranche

Seit kurzem können Bewohner in den Einrichtungen der EKH mbH bequem und gefahrlos am Ostseestrand spazieren, einen Zoobesuch durchführen, um die Welt reisen und vieles mehr. Möglich wird das mit Virtual Reality.

Die über die Fa. Maywood Media erworbene VR-Brille wurde durch ein 2018 gegründetes Netzwerk aus Vertretern der Medien- und Pflegebranche und mit finanzieller Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt und der Europäischen Union entwickelt.

Mit Hilfe der VR-Brille und den hochwertigen sowie vielfältigen Inhalten können auch mobilitätseingeschränkte Personen an Erlebnissen teilnehmen, die sie in der Realität eventuell nicht mehr bewältigen könnten. Darüber hinaus wecken die belebten Bilder Erinnerungen an zurückliegende Erlebnisse und setzen damit positiv nachwirkende und langanhaltende Reize, welche sich auch auf das allgemeine Wohlbefinden und die Motivation auswirken.

Nach einer Testphase im Mai wird die VR-Brille seit Juni in den teilstationären und stationären Einrichtungen der EKH mbH abwechselnd eingesetzt.